Durch die Schließung der Wäscherei CWS verloren 30 Amstettner ihren Job. Die SPÖ-Mandatare legten zusammen und übergaben allen gekündigten Amstettnern eine 50 Euro Amstetten Gutscheincard.

Bild (SPÖ):  v.l.n.r.: Stadträtin Elisabeth Asanger, GR Gisela Zipfinger und Vizebürgermeister Mag. Gerhard Riegler übergaben die Amstetten-Gutscheinkarten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma CWS in Amstetten hat es in diesem Jahr besonders hart getroffen. Das Unternehmen verlegt die Wäscherei nach Bratislava. Durch die Schließung der Wäscherei am Standort in Amstetten verloren 30 Amstettner ihren Job. Trotz des ausverhandelten Sozialplanes ist die Situation für die gekündigten Mitarbeiter äußerst schwierig. Deshalb legten die Mandatare der SPÖ-Amstetten zusammen um alle gekündigten Amstettner zu Weihnachten mit einer 50 Euro Amstetten-Gutscheincard zu unterstützen.

Vizebürgermeister Mag. Gerhard Riegler und Stadträtin Elisabeth Asanger übergaben die Gutscheine gemeinsam mit CWS-Betriebsrätin GR Gisela Zipfinger. „Viele der gekündigten Kolleginnen und Kollegen befinden sich aktuell in einer wirklich schwierigen Situation, weil sie nicht einmal Anspruch auf die Mindestsicherung haben. Deswegen finde ich es natürlich schön, dass wir als Fraktion den Kolleginnen und Kollegen zu Weihnachten eine kleine Freude machen können und sie mit jeweils 50 Euro unterstützen“, erklärt Gemeinderätin Gisela Zipfinger.