Seit über 40 Jahren wird im Juni der Pride-Monat gefeiert. In diesem Monat hebt die LGBTIQ-Community die Bedeutung der Freiheiten und Rechte dieser Gemeinschaft besonders hervor. Weltweit finden zudem Pride-Parades statt, die vielerorts tausende Besucher anlocken, die sich für ein solidarisches Miteinander aller Bevölkerungsgruppen einsetzen. Ein besonderes Zeichen der Bewegung ist die Regenbogen-Flagge, die in diesem Jahr auch vor dem Amstettner Rathaus gehisst wurde. „Es war mir ein Bedürfnis, dass auch die Stadt Amstetten ein Zeichen setzt. Wir wollen in einer weltoffenen, toleranten und solidarischen Stadt leben, in der Menschen nicht nach ihrem Äußeren oder ihrer Sexualität beurteilt werden. Genau das symbolisiert die Regenbogen-Flagge“, erklärt Gemeinderätin Birgit Kern, die sich für die Beflaggung stark machte und die Fahne organisierte.